Startseite LVIS Drucken

[Hinweis: Bitte nutzen Sie den 'Zurück'-Button ihres Browsers, um auf die vorhergehende Seite zurück zu gelangen.]
LVIS Recherche - Vorlage
Die Direktorin des Landschaftsverbandes Rheinland
Vorlage-Nr. 13/3240
öffentlich
Datum:
10/23/2013
Dienststelle:
Fachbereich 81
Bearbeitung:
Herr Claaßen
Krankenhausausschuss 304.11.2013zur Kenntnis
Krankenhausausschuss 205.11.2013zur Kenntnis
Krankenhausausschuss 406.11.2013zur Kenntnis
Krankenhausausschuss 107.11.2013zur Kenntnis
Gesundheitsausschuss08.11.2013zur Kenntnis
Tagesordnungspunkt:
Psychologische Psychotherapeutinnen / Psychotherapeuten im Ausbildungsabschnitt "Praktische Tätigkeit"
Kenntnisnahme:
Der Vorschlag der Verwaltung für ein Vergütungsmodell für den Ausbildungsabschnitt "Praktische Tätigkeit" der Psychologischen Psychotherapeutinnen/Psychotherapeuten wird gemäß Vorlage Nr. 13/3240 zur Kenntnis genommen.
Finanzielle Auswirkungen auf den Haushalt (lfd. Jahr):
Produktgruppe:
Erträge:
Veranschlagt im (Teil-)Ergebnisplan

Einzahlungen:
Veranschlagt im (Teil-)Finanzplan
Bei Investitionen: Gesamtkosten der Maßnahme:

Jährliche ergebniswirksame Folgekosten:
Die gebildeten Budgets werden unter Beachtung der Ziele eingehalten
Unterschrift:
In Vertretung

W e n z e l - J a n k o w s k i
Zusammenfassung:

In den LVR-Kliniken waren zum Stichtag 30. 4. 2013 rund 200 Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten im Ausbildungsabschnitt „Praktische Tätigkeit“ eingesetzt. Ihre Bezahlung ist derzeit uneinheitlich. Teilweise erhalten sie kein Entgelt, teilweise haben sie befristete Teilzeitarbeitsverträge mit unterschiedlich hohem Entgelt.

 

Ab 01.01.2014 sollen Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten im Ausbildungsabschnitt „Praktische Tätigkeit“ einheitlich eine monatliche Aufwandsentschädigung von 450 € erhalten. Daneben können die Klinikvorstände der LVR-Kliniken nach Bedarf und Budgetlage festlegen, ob neben dieser Aufwandsentschädigung zusätzlich befristete Teilzeitarbeitsverträge mit tarifgerechtem Entgelt angeboten werden.


Begründung:
Anlagen: